Jahreslosung 2020

 

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

I believe; help my unbelief! 

 بلی، ايمان دارم. كمک كنيد تا ايمانم بيشتر شود.

Io ho fede, ma aiutami a superare i miei dubbi!

Verujem, pomagaj moji neveri!

Markus 9, 24

13.

Nov.

Aktuelle Informationen

Liebe Gemeinde! 

Auf Grund der aktuellen Empfehlung der Bundesregierung hat sich das Presbyterium unserer Pfarrgemeinde entschlossen, die Feier von Gottesdiensten bis auf Widerruf auszusetzen.

 

Am Ewigkeitssonntag (22.11.2020) findet daher ab 09:30 Uhr ein "stilles Gedenken" in unserer Kirche statt: Es gibt die Möglichkeit, eine Kerze zu entzünden, eine Rose als Zeichen des Lebens mitzunehmen und mit musikalischer Umrahmung einen Raum des Erinnerns zu erleben. 

Am Sonntag, den ersten Advent (29.11.2020) findet kein Gottesdienst statt, aber unsere Kirche ist zur persönlichen Andacht ab 09:30 Uhr geöffnet. 

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

Ihre evangelische Pfarrgemeinde Villach-Stadtpark

Informationen zum

Konfirmandenkurs

Der Elternabend wurde auf Grund der aktuellen Maßnahmen auf den 3. Dezember verschoben.

15.

Nov.

22.

Nov.

29.

Nov.

Offene Kirche während des Lockdowns

Während des Lockdowns ist unsere Kirche tagsüber zur persönlichen Andacht geöffnet. 

Einige Maßnahmen sind beim Aufenthalt in der Kirche jedoch zu beachten:

  • 1,5 m-Mindestabstand zu anderen Personen einhalten

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes 

  • Desinfektion der Hände beim Eingang

 

Auch der Gottesdienst-Weg ist wieder für Euch vorbereitet und lädt die ganze Woche zum Beten, Nachdenken, Schweigen und Hören ein.

 

 

"Orange the World" - ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt

 

Die Entwicklungen angesichts der globalen Corona-Krise fordert die Welt heraus, aber nicht nur im Ganzen und in ihrem Zusammenhalt, sondern auch in vielen kleinen Schauplätzen, in den Betrieben, Familien und Beziehungen. Ausgangsbeschränkungen, Arbeitslosigkeit, Home-Office, Schulschließungen, all diese Maßnahmen haben als Begleiteffekte den schwindenden sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft, fehlende Diversität der Lebensschauplätze und damit eine verstärkte Unsichtbarmachung der psychosozialen Überforderung hinter verschlossenen Türen. Frauen und Kinder sind in einer solchen Ausnahmesituation besonders gefährdet, Opfer von Ausbeutung, Misshandlung und struktureller Gewalt zu werden.

Auch die anhaltende Krisensituation in der Migrations- und Asylpolitik sollte das Problem ins Zentrum rücken, in wie weit und aus welchen Umständen heraus gerade Frauen und Mädchen Fluchterfahrungen machen und wodurch sie auf ihrer Flucht besonders gefährdet und benachteiligt sind.

 

Gewalt gegen Frauen und Mädchen zählt zu jenen Menschenrechtsverletzungen, die auf viel zu große Akzeptanz in der Gesellschaft stoßen. Gerade im Umgang mit Gewalthandlungen und subtilen Gewaltstrukturen geschieht oft eine Täter-Opfer-Umkehr und Frauen werden aufgrund ihres Aufschreis diskreditiert, beleidigt und herabgewürdigt.

Die Kampagne Orange The World wird von UN Women jährlich während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ umgesetzt. Zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, bis zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlen in diesem Sinne weltweit Gebäude in oranger Farbe und setzen somit ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Auch unsere Pfarrgemeinde wird sich mit einer orange leuchtenden Kirche an dieser wichtigen Aktion beteiligen.

Als Kirche, die ihre Stimme erhebt für all jene, die stumm gemacht werden, ist es wichtig, mit dieser Kampagne ein klares, sichtbares Zeichen der Solidarität zu setzen. Diese weltweite Aktion macht deutlich, dass „Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ kein Randphänomen ist, sondern in allen Kulturen rund um den Erdball erlebtes Leid ist, das noch viel zu wenig Beachtung erfährt.

 

Um Gewaltstrukturen sichtbar zu machen, bedarf es auch des Mutes selbstkritischer Auseinandersetzung, inwieweit Systeme, an denen man selbst – als Gesellschaft, als Institution, als Person – mitträgt, Gewalt begünstigen, relativieren oder verschleiern.

 

Pfarrerin Astrid Körner

© 2018 - Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Villach-Stadtpark