CAFÈ "G.L.U.ECK"

 

Wir freuen uns sehr, dass im Rahmen des Zukunftsprozesses „Aus dem Evangelium leben“ unser Café in Kooperation mit der Diakonie de La Tour zum „Erprobungsraum“ der Evangelischen Kirche nominiert wurde!

 

Seit 3 Jahren öffnet unsere Kirche im Stadtpark im Sommerhalbjahr zweimal pro Woche ihre Seitentüre, um in bewusst niederschwelliger Weise unterschiedlichen Menschen in der Stadt einen positiven Zugang zur Kirche zu ermöglichen. Die Kirche wird zum Café – Ort der Gastfreundschaft, der Heimat für alle, der Verbundenheit. Sie setzt damit ein Statement gegen Vereinsamung und Vereinzelung und übernimmt eine wichtige Rolle in der Sozialraumorientierung der Stadt. Ein engagiertes Ehrenamtlichen- und PfarrerInnen-Team steht hinter dieser Initiative.

 

GL.U.ECKlich die Kirche, die ein Ort der Begegnung ist…

Unser Café hat einen neuen Namen erhalten: Café GL.U.ECK. Das Akronym „GLUECK“ steht für „Gleich um’s Eck“, für einen Ort, der nah und unkompliziert zu erreichen ist. Diese sozialräumliche Dimension gipfelt im Wort „Glück“ – etwas, dessen wir alle bedürfen. Aber: Niemand muss seines eigenen Glückes Schmied sein. Das Café ist ein Netzwerk, in dem wechselseitig am Glück für alle gearbeitet wird. Unser PfarrerInnen- und Ehrenamtlichen-Team wird in Zukunft unterstützt durch eine Sozialarbeiterin der Diakonie de La Tour.

 

Die Idee hinter dem Projekt

Das Wirken der Kirche hat sich zunehmend in den außeralltäglichen Lebensbereich und die Ränder der Werkwoche und des Lebens verlagert. Kirche wird als Ort des Feierns, der Unterbrechung, der Stille und des Gebets genutzt – und das aufgrund der pluralen Freizeit- und Kulturangebote zahlenmäßig in schwindendem Maße. Seit wir unsere Kirche mehrmals wöchentlich als kleines Café öffnen, lernen unterschiedliche Menschen die Evangelische Kirche im Stadtpark auf eine neue Weise kennen. Es hat sich gezeigt, dass das Spektrum der Café-Besucher:innen ein sehr vielfältiges und weitreichendes ist. Von engen Gemeindemitgliedern über Nachbargemeinden, Tourist:innen, Park und Spielplatzbenutzer:innen, Berufstätige, die ihre Pause bei einem Kaffee genießen, bis hin zu Menschen in schwierigen Lebensumständen, die immer wieder gerne kommen. Auch die Gruppe der Ehrenamtlichen, die das Café betreibt, ist gewachsen – in ihrer Ausdehnung und in ihrer Verbundenheit. Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, die Idee „Sozialraum: Café in der Kirche“ auszubauen und um personelle Verstärkung durch die Sozialarbeit der Diakonie de La Tour zu bereichern. Unser Ehrenamtlichenteam arbeitet weiterhin in verantwortlicher Position. Die Sozialarbeit ist jedoch auch ein wichtiger Teil des christlichen Auftrags und wird nun als solcher auch wahrgenommen. 

 

Tritt‘ ein, bring‘ Glück herein!

Wir freuen uns über ALLE Café-Besucher:innen! Zielgruppe sind alle Menschen, die in und um Villach leben und das Stadtgeschehen mitbestimmen – sowohl Kerngemeinde als auch Fernstehende, alle Generationen und Menschen verschiedenster Herkunft. Ob Glückbringer oder Glückspilz – miteinander gestalten wir das Leben in der Stadt. Das Café bietet ein niederschwelliges Angebot, diakonische Leistungen in Form von Beratung, Begleitung, Weitervermittlung und Soforthilfe in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich zum Basisprogramm „Café“ wird es auch Themennachmittage oder -abende geben, die speziellen Zielgruppen einen Sozialraum bieten: Demenznachmittage für Betroffene und Angehörige, Musik- und Kulturabende, Lesungen, Vorträge, Rechts- oder Familienberatung, Treffen für alleinerziehende Elternteile, Kreativkreise, Lerncafés,... Mit dem Café GL.U.ECK erprobt unsere Pfarrgemeinde modellartig eine Kulturzelle der Begegnung in Kooperation mit der Diakonie, die auch in anderen Gemeinden etablierbar wäre. Kirche wird erlebbar – mitten im Leben, mitten in der Stadt, generationenverbindend, niederschwellig, beziehungsfördernd. Kirche ist nicht nur Kirche für sich, sondern Kirche für andere und mit anderen.

Wir freuen uns auf die weiteren Wege!

Die nächsten 3 Jahre wollen wir auch nutzen, um ein nachhaltig tragendes Spendenkonzept zu erarbeiten, damit wir unser Café auch in Zukunft in Kombination mit einer professionellen Sozialarbeit gestalten können.

 

Mach mit und werde Glücksbringer!

Wer sich noch nicht im Café einbringt, aber gerne mitmachen will, möge sich bitte einfach melden! Es gibt die Möglichkeit im Ehrenamtlichen-Team mitzuwirken, Kuchen und Kaffee zu spenden oder das Café GL.U.ECK mit einer einmaligen oder monatlichen Spende zu unterstützen.

 

Ab wann geht’s los?

Am 29. April erwacht unser Café wieder aus dem Winterschlaf. Um 16 Uhr starten wir mit einem Eröffnungsprogramm mit Musik und natürlich: Gratis Kaffee und Kuchen!

Cafe Glueck.png
Eröffnung Cafe.png
Café
Café
WhatsApp Image 2021-04-25 at 16.37.58
WhatsApp Image 2021-04-25 at 16.37
Café
Café
Café

Fotos vom Café "G.L.U.ECK"

210419_adel_banner_2000.jpg
Erprobungsraum.png