Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

Gemeindezeitung online (Klick Hotspot)

110jahre titel 220

Bibelwort zum Tag

Hiob antwortete dem HERRN: Siehe, ich bin zu gering, was soll ich antworten? Ich will meine Hand auf meinen Mund legen.
<< April 2015 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20
   
.

Herzlich-willkommen-bunt-2

 
Pädagogin/Pädagoge in unserer Gemeinde?

gemeindepaedagogik 460px

Wir suchen mit 1. September 2015 eine Gemeindepädagogin bzw. einen Gemeindepädagogen für die Schwerpunktbereiche Kinder und Familien. Neugierig? Hier geht's zur Auschreibung!

 
2015-04-12: Das war das Tauferinnerungsfest

taufereinnerung 2015

„Wie die Neugeborenen“... Ein sonniger Morgen - eine kunterbunt geschmückte Kirche - groß und klein - alt und jung - Eltern und Paten - alle haben mitgefeiert mit unseren Tauferinnerungskindern. Ihre Taufsprüche geschrieben auf bunten Bändern sozusagen über unseren "Kirchenhimmel gespannt" ... Dazu berührende Gedanken unserer Pfarrerin, die diesen schönen Gottesdienst engagiert, liebevoll und warmherzig mit uns allen und den Tauferinnerungskindern gefeiert hat ... Da wurden Taufkerzen an der Osterkerze entzündet - Ein Glaubensbekenntnis zum Tauferinnerungsfest von den Kindern gesprochen - alle Taufkinder nochmals gesegnet ... Fürbitten von Eltern und Paten - natürlich auch viel gemeinsam gesungen, unterstützt von Ulli Themeßl an der Orgel... Zum Beispiel das "Kindermutmachlied" ... „Wenn einer sagt, „ich mag dich, du, ich find dich ehrlich gut“, dann krieg ich eine Gänsehaut und auch ein bisschen Mut. La la la la la ... Gott sagt zu dir: „Ich hab dich lieb und wär so gern dein Freund" ... Und das, was du allein nicht schaffst, das schaffen wir vereint. La la la la la ... Anschließend im Pfarrgarten noch eine Agape mit fröhlichem Beisammensein zum Aus- und Nachklingen!

Text: Marianne Helsch | Alle Fotos auf Google Drive Villach-Stadtpark

 

 
2015-03-18: 30 Jahre Treffpunkt der Frauen

TdF 30 Foto

„Einander brauchen mit Herz und Hand - gemeinsam weben ein buntes Band“. Diesen Liedvers, der damals im Familiengottesdienst am 22. März 1985 gesungen wurde, sollte zum Leigedanken werden und hat den „Treffpunkt der Frauen“ über 30 Jahre begleitet. Damals junge Mütter, die sich regelmäßig treffen wollten zu allerhand umtriebigem Tun – nunmehr jung gebliebene Großmütter, die sich noch immer gerne zusammenfinden im Pfarrhaus. Was diesen Kreis aus- und so besonders macht, habe ich selbst erfahren dürfen, als ich vor 10 Jahren dazu kam im Februar 2005 – Das hieß für mich: Ankommen – Heimat finden – dazu gehören! Grund genug zu feiern für uns selbst und mit lieben Gästen am 18. März 2015 im Hyrenbachsaal. Rückschau halten in Worten und Bildern, singen, das Vaterunser tanzen – unsere Gemeinsamkeit – auch kulinarisch – genießen und uns versichern, dass wir uns noch eine ganze Weile trauen wollen, wir im Herzen jung Gebliebene! (Text: Marianne Helsch, Foto: Gerhard Heinzl)

 
 

Nachrichten