Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

Gemeindezeitung online (Klick Hotspot)

110jahre titel 220

Bibelwort zum Tag

Dir, HERR, ist niemand gleich; du bist groß, und dein Name ist groß, wie du es mit der Tat beweist.
<< Juli 2015 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
  
.

Herzlich-willkommen-bunt-2

 
Ansprache von Pfarrerin Astrid Körner...

... vom 21. Mai 2015 beim Denkmal der Namen (Bild anklicken):

denkmal der namen

 
Workshop "Ich male mein Leben" ...

... mit Mag. Daniela Geiger ab 16.09.2015 (Für Infos bitte Bild anklicken)

malen

 
2015-07-23: "Altes Fahrrad gesucht"

radlhilde

Am 14. 7. erhielt ich das „Rundmail" von unserem Pfarramt mit der Anfrage, wer ein altes, gebrauchtes Fahrrad für Frau Zlatica Lakatosová übrig hat. Diese Frau fand nun endlich eine Arbeitsstelle, wo sie aber einige Kilometer zu Fuß gehen müsste. Sie hoffte auf Hilfe durch Herrn Wiedenig. Mein Fahrrad, das ich heute Frau Lakatosova übergeben konnte, war ein Geschenk meiner Großmutter anlässlich meiner Konfirmation - und das ist schon einige Jahre her. Weil ich das Rad sehr gern hatte und stets darauf aufpasste, ist es voll fahrtauglich. Verschleißteile habe ich immer wieder erneuern lassen. Nun bin ich froh, dass ich helfen konnte und jemand mein Rad brauchen kann. (Text: Hildegard Gäbler, Foto: Christian Wiedenig)

 
2015-07-16: Seniorennachmittag in Fresach

seniorennachmittaginfresach2015

Hitzebedingt nahmen an dem diesjährigen Ausflug unseres Senioren-Nachmittags nach Fresach zur Ausstellung "Stimmkraft" leider nur elf Personen teil. Schade, dass wir nicht mehr waren! Es war sehr interessant. Eine gebürtige Holländerin führte uns durch die Ausstellung und gab uns viel Wissenswertes mit auf den Weg, wie z.B. dass die Bilder im oberen Stockwerk auf Notenzeilen so angeordnet sind, dass sie den Anfang einer Melodie ergeben. Wir hörten auch, dass Frauen unter einem Pseudonym schreiben mussten, dass man ihre Lieder überhaupt sang. Ein besonderes Erlebnis waren auch die Klangschalen. Den Abschluss bildete eine kleine Rast im nahegelegenen Gastgarten, wo man sich bei kühlen Getränken erholen konnte. (Text: Hildegard Gäbler, Foto: Marianne Helsch)

 
 

Nachrichten