Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

110jahre titel 220

Bibelwort zum Tag

Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil.
<< August 2014 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2
  4  5  7
11121416
1921
262830
.

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Für ganz Aktuelles scrollen Sie einfach nach unten!

Kirche im Stadtpark | Foto: Johann Jaritz | wikipedia

 
Orgelkonzert am 8. August:

lekkerkerker2014

Der Niederländer Gijsbert Lekkerkerker geht als Konzertorganist einer weltweiten Konzerttätigkeit nach und gibt zudem Orgel-improvisationskurse an historischen Orgeln. Er ist Organist an der Grote Kerk in Harmelen / Utrecht. Bei uns spielt Lekkerkerker ein vielfältiges und aus beliebten Werken bestehendes Programm, u.a. N. von Krakow, G. Frescobaldi, J. Pachelbel, M. Green, G.F. Händel, K. Ph. Bach, Th. Dubios, W. A. Mozart und natürlich G. Lekkerkerker. Am Ausgang erhältlich 2 Sorten Campact Disc’s mit Orgelspiel und Improvisationen mit Gijsbert Lekkerkerker in Washington DC Catgedrale und Kitzbuhel, Preis pro Stück 15,- Euro.und Kitzbuhel, Preis pro Stück 15,- Euro.

GeistlicheAbendmusik Plakat 082014

 
Das war das Harfenkonzert am 11. Juli:

Harfenkonzert

Freitag, 11. Juli, 19.00 Uhr, Geistliche Abendmusik: Elisabeth Goritschnig spielte die Harfe, Attila Salbrechter war ihr Korrepetitor. Durch den vielseitigen (vielsaitigen) Klang konnten die Zuhörer dieses Instrument neu kennenlernen. Es war so still in der Kirche, dass man die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen fallen hören konnte. Zart, zärtlich, elegant, graziös, einfach grandios! Der Schlussapplaus wollte gar nicht enden, und Elisabeth bedankte sich beim begeisterten Publikum mit einer wunderschönen Zugabe. Vielen Dank Elisabeth und Attila! | Text: Doortje Wagner | Fotos: Gerhard Heinzl

 
Das war ein "Weiß('sch)er" Abschied

An unserem Seniorennachmittag am 12. Juni 2014 mussten wir uns von unserem „Gründervater“ und seiner Frau verabschieden, weil die beiden mit Monatsende wieder zurück nach Deutschland siedeln werden. Herr Klaus Weiß und seine Frau Renate haben sich entschlossen, dem Drängen ihrer Kinder nachzugeben und in deren Nähe zu übersiedeln. Herr Klaus Weiß hat mit Unterstützung von Pfarrer Rudolf Waron den Seniorennachmittag am 21.Jänner 2010 gestartet, der seither stets am dritten Donnerstag im Monat stattfand. 49 mal konnten wir diese Nachmittage gemeinsam gestalten. Aus Anlass des Abschiednehmens kamen auch Herr SI Manfred Sauer und unser Kurator, Herr Dr. Eberhard Kohlmayr.

abschied weiss 1

Der Herr Superintendent würdigte die Arbeit und den Einsatz von Herrn Weiß und seiner Frau. Auch Dr. Kohlmayr dankte den beiden für ihr unermüdliches Engagement. Im Namen des  Mitarbeiterteams bedankte sich Fr. Hilde Gäbler für die angenehme Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Fr. Sieglinde Cencic überreichte sie den beiden, als Dank und auch zur Erinnerung an ihre 28-jährige Zugehörigkeit zu unserer Gemeinde, eine Kerze mit einem Wachsbild unserer Kirche und Blumen. Damit der Nachmittag nicht wehmütig endete, las unser Kurator noch drei heitere Kurzgeschichten vor. Der nächste Seniorennachmittag findet am Donnerstag, den 17. Juli um 15.00 unter Leitung von Frau Marianne Helsch statt, die leider beim Abschiednehmen von Familie Weiß krank war. | Text: Hildegard Gäbler

 
Das war die Goldene Konfirmation 2014

Go Konfi

1964 wurden von Pfarrer Pellar 147! Schüler und Schülerinnen in unserer Kirche konfirmiert. Acht davon sind am 8. Juni 2014 nach 50 Jahren wieder gekommen, um die goldene Konfirmation zu feiern. Ein Gnadenjubilar, der vor 71 Jahren von Pfarrer Heinzelmann konfirmiert wurde, war ebenfalls dabei. Superintendent Sauer hauchte ihnen an diesem Pfingstsonntag nicht nur den Heiligen Geist ein, sondern segnete sie bei einem wunderschönen Gottesdienst mit Abendmahl auch noch einmal mit ihrem Konfirmationsspruch und schenkte ihnen eine Anstecknadel mit dem evangelischen Kreuz als sichtbares Zeichen. Danach gab es bei einer Agape vor der Kirche genug Zeit, um sich auszutauschen. War es bei der Konfirmation mit 14 Jahren für die meisten ein Wendepunkt vom Schul- ins Berufsleben, so ist es jetzt wohl der Wendepunkt vom Berufsleben in den wohlverdienten Ruhestand.

 
Das war die Konfirmation 2014

Konfi 2014 A

Auf zwei Tage und 2 Gruppen aufgeteilt - nämlich Gruppe A am Samstag, den 31. Mai und Gruppe B am Sonntag, den 1. Juni - führte Pfarrer Mag. Jürgen Öllinger bei seinen 36 Schüler und Schülerinnen mit der feierlichen Segnung der Konfirmation den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter durch. Eine außerordentlich schöne Feier und zugleich krönender Abschluss des Konfirmantenunterrichtes. Wir wünschen Euch alles Gute für die Zukunft und Gottes Segen.

Konfi 2014 B

Hier gibt's alle Fotos vom 31.05.2014 und vom 01.06.2014. Zum Downloaden bitte Kennwort unter office@villach-evangelisch.at anfordern! Fotonachweis: Walter Fritzer

 
 

Nachrichten